11. Februar 2013

[Rez] Back to Paradise - Simone Elkeles



Infos zum Buch:
Autorin: Simone Elkeles
Seiten: 320
Preis: 8,99€
Verlag: cbt

Inhalt:
Es gibt sie noch... die große Liebe

Zweimal schon hat Caleb Becker seinen Heimatort Paradise wegen Maggie Armstrong verlassen. Zweimal schon wollte er nichts mehr, als Maggie vergessen – Maggie, die er liebt und der er doch so viel Leid zugefügt hat. Und auch Maggie will vor allem eins: endgültig über ihre große Liebe Caleb hinwegkommen. Dann aber treffen sich Maggie und Caleb zufällig in den Sommerferien wieder, und auch wenn beide versuchen, sich aus dem Weg zu gehen, machen all die unterdrückten Gefühle ihnen alsbald einen Strich durch die Rechnung. Doch gerade, als die beiden ihrer Liebe eine Chance geben wollen, kommen die Schatten der Vergangenheit wieder hoch …
(Quelle: randomhouse)


Meine Meinung:
Wie auch schon der erste Teil konnte mich auch der Zweite nicht so wirklich überzeugen.
Die Charaktere waren mir immer noch nicht sympatischer und deshalb wurde ich auch beim diesem zweiten Teil nicht mit ihnen warm.
Was mich an Back to Paradise am Meisten gestört hat war, dass ich viel zu viel gar nicht nachvollziehen kann. Maggie und Caleb lieben sich eigentlich, trotzdem streiten sie sich nur, beleidigen den anderen, wollen nichts miteinander zu tun haben, dann wendet es sich kurzzeitig wieder, sie küssen sich und alles für kurze Zeit gut, nur um sich dann wieder zu streiten. Es geschieht nichts neues und über weite Teile war ich leider etwas gelangweilt.
Während Maggie am Ende vom ersten Teil eine sehr positive Entwicklung durchgemacht hat und endlich begriffen hat, dass das Leben weitergeht, war sie mir in diesem Teil wieder zu wehleidig und hat wieder Rückschritte gemacht.
Auch ging es mir am Schluss zu schnell, ich hätte einige Dinge gern noch erfahren.
Positiv zu erwähnen ist bei Back to Paradise wieder der tolle Schreibstil Simone Elkeles und dass ich dank einem neu dazu gekommenen Nebencharakter bei Back to Paradise nun auch mal lachen konnte.

Auch Teil 2 der Paradise-Duologie konnte mich nicht überzeugen. Ich würde euch nicht von den Büchern abraten, aber wer sie nicht liest verpasst auch nichts.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen