16. Februar 2013

Lange Lesenacht bei Ankas Geblubber



Anka veranstaltet wieder eine Lesenacht, ich bin das erste Mal dabei. Start ist um 21:00 Uhr.
Ich werde zwar von 22-24 Uhr Fernsehn schauen, aber während der Werbung kann ich dann lesen.
Ich versuche stündlich zu updaten. 
Ich begebe mich jetzt erstmal auf die Suche nach dem richtigen Buch für heute Nacht.

22:05:
Angefangen habe ich jetzt mit Grave Mercy, vielleicht wechsle ich aber irgendwann noch zu Das Geheimnis der Jaderinge. Mittlerweile habe ich 47 Seiten von Grave Mercy gelesen und es gefällt mir ganz gut. Jetzt schaue ich erstmal eine Weile Fernsehn, deshalb wird das nächste Update wahrscheinlich erst um 24 Uhr kommen.

0:20
Mittlerweile bin ich nun auf Seite 117 angekommen und es gefällt mir bisher ziemlich gut. Momentan habe ich zwar leichte Kopfschmerzen, aber die werden mich nicht vom Lesen abhalten.

11. Februar 2013

Neue Bücher + Kindle


Wieder einmal kommt ein Neuzugängepost, diesmal mit einem Neuzugang der besonderen Art.


Ich habe mir nämlich am Montag letzte Woche den Kindle im Angebot geholt. Schon seit einer ganzen Weile habe ich mir immer wieder überlegt, ob ich mir einen kaufen soll oder nicht, war mir dann aber doch immer ziemlich unsicher. Ich habe ihn jetzt schon ziemlich gründlich getestet und bin auch ziemlich zufrieden, aber mit einem echten Buch kann er nicht mithalten.
Night Reigns habe ich mir als Ebook gedownloaded.

 Agnes hätte ich mir freiwillig nicht gekauft, aber da es Abi-Lektüre ist musste ich es mir anschaffen.
Skin Game und Die Magier habe ich mir ertauscht gegen Fallen Angels 2. Von Die Magier habe ich davor noch nie etwas gehört, aber es klingt ganz interessant.
 Über Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch hört man ja fast ausschließlich nur positives, deshalb war ich froh, als ich mir die Bücher ertauschen konnte.
 Auch Dancing Jax - Auftakt und Urbat - Der verlorene Bruder habe ich mir ertauscht. Dancing Jax wird viel gelobt und bei Urbat hat mir Teil 1 sehr gut gefallen, so dass ich jetzt, nachdem Teil 3 endlich auch erschienen ist, auch mal den zweiten Teil haben wollte.
Auracle und Origin sind beides englische Bücher, die diesen oder letzten Monat erschienen bzw. erscheinen. Dadurch bin ich auf die Bücher aufmerksam geworden, aber da sie mir auf deutsch zu teuer waren habe ich sie mir lieber auf englisch geholt. Außerdem gefällt mir der Farbton der englischen Ausgabe von Auracle viel besser als der der Deutschen.

[Rez] Back to Paradise - Simone Elkeles



Infos zum Buch:
Autorin: Simone Elkeles
Seiten: 320
Preis: 8,99€
Verlag: cbt

Inhalt:
Es gibt sie noch... die große Liebe

Zweimal schon hat Caleb Becker seinen Heimatort Paradise wegen Maggie Armstrong verlassen. Zweimal schon wollte er nichts mehr, als Maggie vergessen – Maggie, die er liebt und der er doch so viel Leid zugefügt hat. Und auch Maggie will vor allem eins: endgültig über ihre große Liebe Caleb hinwegkommen. Dann aber treffen sich Maggie und Caleb zufällig in den Sommerferien wieder, und auch wenn beide versuchen, sich aus dem Weg zu gehen, machen all die unterdrückten Gefühle ihnen alsbald einen Strich durch die Rechnung. Doch gerade, als die beiden ihrer Liebe eine Chance geben wollen, kommen die Schatten der Vergangenheit wieder hoch …
(Quelle: randomhouse)


Meine Meinung:
Wie auch schon der erste Teil konnte mich auch der Zweite nicht so wirklich überzeugen.
Die Charaktere waren mir immer noch nicht sympatischer und deshalb wurde ich auch beim diesem zweiten Teil nicht mit ihnen warm.
Was mich an Back to Paradise am Meisten gestört hat war, dass ich viel zu viel gar nicht nachvollziehen kann. Maggie und Caleb lieben sich eigentlich, trotzdem streiten sie sich nur, beleidigen den anderen, wollen nichts miteinander zu tun haben, dann wendet es sich kurzzeitig wieder, sie küssen sich und alles für kurze Zeit gut, nur um sich dann wieder zu streiten. Es geschieht nichts neues und über weite Teile war ich leider etwas gelangweilt.
Während Maggie am Ende vom ersten Teil eine sehr positive Entwicklung durchgemacht hat und endlich begriffen hat, dass das Leben weitergeht, war sie mir in diesem Teil wieder zu wehleidig und hat wieder Rückschritte gemacht.
Auch ging es mir am Schluss zu schnell, ich hätte einige Dinge gern noch erfahren.
Positiv zu erwähnen ist bei Back to Paradise wieder der tolle Schreibstil Simone Elkeles und dass ich dank einem neu dazu gekommenen Nebencharakter bei Back to Paradise nun auch mal lachen konnte.

Auch Teil 2 der Paradise-Duologie konnte mich nicht überzeugen. Ich würde euch nicht von den Büchern abraten, aber wer sie nicht liest verpasst auch nichts.


[Rez] Leaving Paradise - Simone Elkeles



Infos zum Buch:
Autorin: Simone Elkeles
Seiten: 336
Preis: 8,99€
Verlag: cbt

Kurzbeschreibung: 
Es gibt sie noch... die große Liebe

Das Letzte, was Caleb Becker vorhat, als er in seinen Heimatort Paradise zurückkehrt, ist, sich in Maggie Armstrong zu verlieben. Denn wegen Maggie, die er in jener fatalen Nacht mit dem Auto angefahren haben soll, war er verurteilt worden. Maggie wiederum will alles, nur nicht Caleb wiederbegegnen – dem Jungen, den sie für ihr Unglück verantwortlich macht. Und doch verbindet diese eine Nacht sie für immer, und so fühlen sich Caleb und Maggie, als sie sich wiederbegegnen, gegen ihren Willen zueinander hingezogen. Aber gerade, als die beiden sich näherkommen, kommen Dinge ans Tageslicht, die alles zu zerstören drohen…
(Quelle: Randomhouse)

Meine Meinung:

Nachdem die Fuentes-Trilogie von Simone Elkeles bei mir wahre Begeisterungsstürme auslöste wartete ich natürlich voller Freude auf die nächsten Bücher von Simone Elkeles.
Leaving Paradise war allerdings eher ernüchternd, denn leider hat es mir nicht ganz so gut gefallen wie erhofft.
Mein größter Kritikpunkt waren die beiden Protagonisten Maggie und Caleb. Sicher hat Maggie es in ihrem Leben nach dem Unfall durch ihr Humpeln nicht leicht, deshalb ist ein bisschen jammern durchaus nicht schlimm, aber leider war es mir irgendwann dann doch etwas zu viel des Selbstmitleids. Erst gegen Ende wurde dies dann besser und sie hat sich damit abgefunden, dass es durch Jammern auch nicht besser wird.
Auch mit Caleb konnte ich nicht wirklich warm werden, nicht nur dass er in mir kein Interesse wecken konnte, hat mich auch sein Verhalten ziemlich gestört. Obwohl er eigentlich weiß, dass Kendra, seine Exfreundin, ihn während ihrer Beziehung betrogen hat und er sie eigentlich gar nicht mehr mag macht er trotzdem mit ihr rum.
Nach seiner Rückkehr aus dem Gefängnis fällt ihm schnell auf, dass in seiner Familie nichts mehr so ist wie es vorher war und dass es viele Probleme gibt, doch statt das er versucht etwas daran zu ändern nimmt er es so hin und läuft vor den Problemen davon.
Während man bei der Fuentes-Trilogie öfters mal lachen konnte fehlt das hier fast vollkommen.
Doch es gab auch Dinge die mir gut gefallen haben.
Leaving Paradise lässt sich dank Simone Elkeles Schreibstil sehr leicht und locker lesen und macht es einem leicht das Buch innerhalb kürzester Zeit zu verschlingen.
Auch hat mir gut gefallen, dass man an diesem Buch sehr gut sehen kann wie so ein Unfall das Leben von vielen Menschen verändert und das es für alle Beteiligten nicht einfach ist damit umzugehen.
Gut gefallen hat mir, dass es eine Wendung gab mit der ich gar nicht gerechnet habe und die die ganze Sache noch zusätzlich verkompliziert hat.

Leaving Paradise war ganz nett für zwischendurch, allerdings sollte man nicht zuviel davon erwarten, denn mit den Fuentes-Brüdern kann es leider nicht annähernd mithalten.



1. Februar 2013

Monatsstatistik Januar

Gelesene Bücher: 11
Angel City Love
Frostzauber
Dark Swan: Sturmtochter
Der letzte Engel
Lost Girl - Im Schatten der Anderen
Mythos Academy 2: Frostfluch
Cold Belt
Immortal Guardians - Düstere Zeichen
Leaving Paradise
Back to Paradise
Angelfall

Gelesene Seiten: 3791
Durchschnittliche Seitenanzahl pro Buch: 345
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 122
SuB Ende Dezember: 179
SuB Ende Januar: 182

Mein Monatshighlight war Angelfall, eine Rezension dazu wird die nächsten Tage folgen.
Am schlechtesten gefallen hat mir Cold Belt, davon war ich wirklich genervt und habe trotz der geringen Seitenanzahl fast eine komplette Woche dafür gebraucht Nicht wirklich schlecht, aber trotzdem ziemlich enttäuscht war ich von Leaving Paradise und Back to Paradise.
Der letzte Engel habe ich schon rezensiert, die Rezensionen zu Frostzauber, Cold Belt, Leaving Paradise und Back to Paradise sind schon fertig und müssen nur nochmal überarbeitet werden, zu Frostfluch und Angelfall wird auf jeden Fall auch noch eine Rezension kommen.

Mit meinen Neuzugängen bin ich relativ zufrieden, dann zum einen ist der SuB-Aufbau gar nicht sooo extrem hoch wie er in den früheren Monaten war, zum Anderen waren nur 4 der 14 neuen Bücher gekauft und eins davon ist für die Schule.