20. Oktober 2012

Die Königliche

Die Rechte liegen beim Verlag
Infos zum Buch:
Autorin: Kristin Cashore
Seiten: 568
Preis: 19,90 €
Verlag: Carlsen

Klappentext (vom Verlag):
Seit dem Tod ihres tyrannischen Vaters ist Bitterblue die alleinige Herrscherin eines ganzen Königreichs. Während sie langsam in ihre Aufgabe hineinwächst, muss sie sich unausweichlich der Vergangenheit stellen: Wer war ihr Vater, König Leck, wirklich? Was gehört zu den Lügengebäuden seiner Herrschaft und was ist tatsächlich die Wahrheit?
Für ihre Nachforschungen schleicht sich Bitterblue Nacht für Nacht verkleidet aus dem Schloss, schließt unter falschem Namen ungewöhnliche Freundschaften in den Straßen und Wirtshäusern und verstrickt sich ihrerseits in ganz neue Lügen ...
(Quelle: Carlsen Verlag)


Meine Meinung:
Leider hat mir Die Königliche nicht so gut gefallen wie ich mir erhofft habe. Es war nicht schlecht, eigentlich sogar ziemlich gut, aber doch viel schlechter als ich es mir erhofft habe.
Der Anfang war ziemlich interessant, den man erfährt was momentan in Monsea, Bitterblues Königreich, geschieht und was dort alles schief läuft. Als dann Bitterblues nächtliche Ausflüge begannen wurde es sehr interessant, denn sie lernt neue Menschen kennen und ist ständig in Gefahr,  überfallen zu werden.
Nach wenigen Kapiteln wendet sich die Handlung wieder fast ausschließlich dem Schloss zu und man darf mit Bitterblue zusammen rätseln, was in ihrem Schloss und dem Königreich alles nicht so läuft wie es sollte.
Anfangs kam ich noch ziemlich durcheinander mit den Namen, den anfangs wurde man mit den verschiedensten Personen konfrontiert, die oft komplizierter klingende Namen hatten.
Schnell merkt man, dass viele der Personen um Bitterblue herum nicht das tun, was sie machen sollten, aber was sie stattdessen vorhaben lässt sich nicht durchschauen.
Fast das ganze Buch über lag meine Bewertung bei guten 4 Sternen, allerdings konnte ich bei diesem Ende dann doch keine 4 Sterne mehr vergeben, denn ich war so enttäuscht bei dem, was die Autorin gemacht hat. Es gab noch so viele ungeklärte Dinge und für mich war das noch kein richtiges Ende, es kam mir vor als hätte die Autorin vergessen den Schluss des Buches zu schreiben.
Gut gefallen hat mir aber, dass Charaktere aus den vorherigen Büchern auftauchten und man mehr über Leck erfahren konnte.

Leider hat mich der abschließende Band sehr enttäuscht zurückgelassen. Wem die ersten Beiden gefallen haben der sollte auch den 3. lesen, allerdings sollte man seine Erwartungen niedrig setzten, damit man nicht allzu sehr enttäuscht wird.



Reiheninfo:
Die Königliche ist der 3. Teil einer Reihe, die damit voraussichtlich beendet ist. Der erste Teil heißt Die Beschenkte und der 2. Die Flammende.


Für mich hat Die Königliche den Hype des Monats absolut nicht verdient. Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt und das nicht wirklich vorhandene Ende ließ mich absolut unzufrieden zurück.

1 Kommentar:

  1. Hey :)
    Ich bin sei neustem Leser auf deinem Blog und er gefällt mir wirklich gut!
    Also ich habe bis jetzt nur 'Die Beschenkte' gelesen und ich liebe dieses Buch.
    Ich habe jetzt schon öfters gelesen, dass der 3. nicht so gut sein soll, genau so wie der 2te.
    Aber naja eines Tages werd ich beide lesen und mir meine eigene Meinung bilden :D
    Liebe Grüße, Ella ♥

    PS: buecherkarussell.blogspot.com [bin noch ganz neu in der Bücher-Blog-Branche :)]

    AntwortenLöschen