31. Oktober 2012

Monatsstatistik Oktober

Gelesene Bücher: 10

Die Flammende (510 Seiten)
Die Königliche (567 Seiten)
Der Kuss des Kjer (608 Seiten)
Kyria & Reb (381 Seiten)
Renegade (368 Seiten)
Dämonen des Lichts (461 Seiten)
Navy Seals 2: Entlarvt (375 Seiten)
Die fünf Leben der Daisy West (304 Seiten)
Dustlands (464 Seiten)
Der Vampir, den ich liebte (434 Seiten)

Gelesene Seiten: 4472
Durchschnittliche Seitenanzahl pro Buch: 447
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 144
SuB Ende September: 168
SuB Ende Oktober: 183
KillyourSuB-Challenge: -3
Neue Bücher: 25


Lesemarathon bei Little Bookland Tag 4



Update 1:
(9:50)
Der Vampir, den ich liebte habe ich kurz nach Mitternacht beendet gehabt, da ich dann aber erstaunlicherweise noch ziemlich fit war habe ich Der Vorleser angefangen. Dieses Buch muss ich für den Deutschunterricht lesen, momentan hat es ganz gute Chancen sich zu der bisher besten Schullektüre zu entwickeln. Ich habe schon 40 Seiten davon gelesen, fehlen also nur noch 160. Ich versuche das Buch noch fertig zu bekommen bevor nachher die Post kommt, denn mit der Post kommt mein Rebuy-Paket und da sind einige Bücher drin, die dann sofort gelesen werden wollen und da kann Der Vorleser dann nicht konkurrieren.

Update 2:
(14:20)
Da ich heute fürs Mittagessen verantwortlich war und davor noch mit dem Hund laufen war, hat mir die Zeit nicht gereicht. Mein Päckchen kam an und Der Vorleser ist nicht beendet. Wenn ich früh genug mit meinem neuen Buch fertig bin lese ich es vielleicht noch zu Ende, macht sich gut für die Monatsstatistik. :D Jetzt lese ich weiter in Operation Heartbreaker 4: Cowboy-Riskanter Einsatz. Die Reihe hat es mir angetan und ich freue mich schon sooo auf das Buch, das ich jetzt nicht noch mehr Zeit vertrödele, sondern gleich anfangen werde. Nur blöd, dass ich auch heute Mittag wieder Gassi gehen "muss".
Irgendwann später wird es dann wohl auch noch einen Neuzugänge-Post geben, ich muss euch ja zeigen was sonst noch schönes angekommen ist.

Update 3:
(17:30)
Mittlerweile bin ich auf Seite 105 angekommen. Dieses Buch gefällt mir wieder sehr gut, auch wenn ich den dritten bisher am besten fand. Jetzt gehts weiter mit Lesen und dann muss ich mir nachher überlegen, ob ich noch etwas Halloween geeigneteres lesen will. 

30. Oktober 2012

Lesemarathon bei Little Bookland Tag 3


Update 1:
(14:45)
Mein Lesetag hat heute erst ziemlich spät angefangen. Wach war ich zwar schon früh, aber dann habe ich eine Weile Assassin's Creed gespielt und so ging die Zeit viel zu spät rum. Erst um kurz nach 13:30 Uhr habe ich angefangen mit lesen. Ich lese wieder bei Der Vampir, den ich liebte weiter. Momentan bin ich auf Seite 245 und es gefällt mir immer besser. Jetzt lese ich noch ein paar Seiten, aber dann möchte der Hund raus.

Update 2: 
(17:10)
Ich bin wieder zurück vom Gassi und habe auch schon ein paar Seiten gelesen, jetzt bin ich auf Seite 290. Langsam kommt Spannung auf, die "Bösewichte" zeigen sich und ich geh jetzt auch gleich weiterlesen, denn momentan ist es wirklich interessant.

Update 3:
(23:15)
Ich weiß nicht woran es liegt, aber bei diesem Lesemarathon läuft es noch gar nicht. Immerhin ist jetzt schon der dritte Tag fast zu Ende und ich habe bisher nur 540 Seiten gelesen. Bei Der Vampir, den ich liebte bin ich jetzt auf Seite 365 angekommen, es fehlen also noch 70 Seiten bis ich damit fertig bin. Mal schauen ob ich mich noch so lang wach halten kann. Beim nächsten Update, das morgen früh folgen wird, bin ich dann auf jeden Fall fertig, falls ich es heute nicht mehr schaffe lese ich es morgen nach dem Aufstehen zu Ende.  

29. Oktober 2012

Lesemarathon bei Little Bookland Tag 2



Update 1:
(10:35)
Dank Zeitumstellung war ich heute morgen schon um 7:00 Uhr wach. Und weil ich nichts vorhabe bin ich liegen geblieben und habe "Das Geheimnis der Jaderinge" begonnen. Bisher habe ich 40 Seiten gelesen und es gefällt mir bisher ganz gut, aber ich komme so langsam voran. Obwohl die Schrift normal groß ist und der Schreibstil nicht schlecht ist habe ich für die 40 Seiten etwas über einer Stunde gebraucht, in der Zeit lese ich normalerweise etwa das Doppelte. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen noch ein Buch anzufangen, nämlich "Der Vampir, den ich liebte". Das habe ich mir aus der Bücherei ausgeliehen und sollte es bald zurück bringen, deshalb bietet sich das an.

Update 2:
(13:45)
"Der Vampir, den ich liebte" gefällt mir bisher sehr gut. Es ist mal wieder was anderes für zwischendurch und es ist wirklich sehr witzig. Ich habe jetzt bis auf Seite 110 gelesen und bin optimistisch, das ich das Buch heute fertig bekomme. Jetzt wirds dann bald Zeit für die Hunderunde durch den Schnee, deshalb ist jetzt dann erstmal eine ganze Weile Lesepause.

Update 3:
(17:30)
Bisher habe ich nicht mehr weiter gelesen, nach dem Gassi gehen habe ich Supernatural geschaut, da habe ich am Samstag die erste Staffel wieder angefangen, aber diesmal auf englisch. Jetzt schau ich noch eine oder zwei Folgen und dann werde ich weiter lesen.

Update 4:
(22:45)
Sooo, ich mach jetzt dann bald Schluss für heute. Wirklich viel weiter gekommen bin ich nicht mehr, ich habs bis auf Seite 155 geschafft. Supernatural und Facebook haben mich heute einfach zu stark abgelenkt. Ich hoffe, dass ich morgen etwas mehr schaffe als heute.

Neue Bücher

Wieder einmal habe ich neue Bücher bekommen.
Von den Büchern ist kein einziges gekauft, ich hab sie mir alle ertauscht. Von Pastworld habe ich bisher noch nie was gehört gehabt, aber da es sich interessant anhört durfte es bei mir einziehen. Von Die Diebin habe ich vor kurzem schon den zweiten Teil gekauft und als sich mir die Möglichkeit bot, den ersten zu ertauschen, habe ich natürlich zugeschlagen. Mein brennendes Herz habe ich gleich noch mitgetauscht, da meins ein Hardcover war. Wolf Shadow 2 hab ich gegen Die Herrscherin des Lichts getauscht. Der erste Wolf Shadow-Band hat mir ganz gut gefallen, aber bisher hat es mich nie so gereizt mir den zweiten zuzulegen. Jetzt habe ich ihn eben doch und muss mal schauen wann ich den lesen werde. Und dann das Buch, über das ich mich am Meisten freue: Arkadien fällt. Arkadien erwacht und brennt haben mir damals super gefallen und den dritten wollte ich schon seit langer Zeit, aber mir war er immer zu teuer. Arkadien fällt bleibt sicher auch nicht mehr lange auf meinem SuB. 

28. Oktober 2012

Lesemarathon bei Little Bookland Tag 1


Update 1:
(14:15)
Bisher habe ich heute noch nichts gelesen. Zuerst war ich mit dem Hund im Schnee (25 cm !), dann war ich vorhin beim Herbstbazar der Kirche und hab da was gegessen und geschaut was es sonst da so gibt. Da gabs auch Bücher, aber zum Glück war nichts dabei was mich interessiert hätte. Jetzt bin satt, der Hund muss die nächsten paar Stunden nicht mehr raus und deshalb starte ich jetzt in den Lesemarathon. Ich werde jetzt bei Dustlands weiterlesen, da bin ich gestern schon bis Seite 290 gekommen, so dass ich das heute wahrscheinlich noch beenden werde.

Update 2:
(21:00)
Viel gelesen habe ich nicht, erst wurde ich durch einen Mittagschlaf aufgehalten, dann durchs Abendessen und dann musste ich noch mit dem Hund raus. Gelesen habe ich seit dem letzten Update 40 Seiten.

Update 3:
(23:30)
Soo, Dustlands ist beendet. Mir hats ganz gut gefallen, auch wenn mir die Protagonistin Saba teilweise ziemlich auf die Nerven ging. Mit was ich weiter machen werde weiß ich noch nicht, wahrscheinlich wird es Das Geheimnis der Jaderinge oder Grim - Das Siegel des Feuers. Da der Tag ja schon fast rum ist war das jetzt das letzte Update für heute. Für das, dass ich nur sehr wenig Zeit mit Lesen verbracht hatte bin ich ganz zufrieden, immerhin habe ich nun das erste Buch beendet.

Der Märchenerzähler

Infos zum Hörbuch:
Autorin: Antonia Michaelis
Minuten: 431
Preis: 24,95€

Inhalt:
Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden?
(Quelle: Igel Records)

Meine Meinung:
Normalerweise stehe ich nicht so auf Bücher, die Gesellschaftsprobleme, die in der realen Welt stattfinden, behandeln, aber der Märchenerzähler hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ich habe das Hörbuch gehört, normalerweise habe ich dabei Probleme, mich zu konzentrieren. Hier hatte ich dieses Problem gar nicht. Ich war von Anfang an gefesselt. Ich wusste nicht genau, auf was ich mich bei dieser Geschichte einlasse, aber die Hörbuchsprecherin hat eine so angenehme und fesselnde Stimme, dass ich ohne Probleme zuhören konnte und nie das Gefühl hatte, gleich einzuschlafen. Die Geschichte ist schnell in Schwung gekommen und so lag ich stundenlang im Bett und habe mich durch die Handlung tragen lassen. Etwa nach der Hälfte hatte ich das dringende Bedürfnis vorzuspulen und wenn ich es als Buch gehabt hätte hätte ich wohl das Ende schon gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte ob es so endet wie ich denke. Was es dann einerseits auch hat, aber es war doch ganz anders als erwartet.
Das ganze Buch ist nicht vorhersehbar, im einen Moment ist die Geschichte noch schön und im nächsten konnte ich kaum glauben, dass die Autorin das tatsächlich gemacht hat. Teilweise habe ich wirklich die Luft angehalten, weil ich kaum glauben konnte was passierte.
Als Lektüre vor dem Schlafen gehen ist Der Märchenerzähler nicht geeignet, denn mich hat es sehr aufgewühlt und mich sehr nachdenklich zurück gelassen, so dass ich einige Einschlafprobleme hatte.
Beim Hörbuch fühlte im mich anfangs etwas genervt durch die Musik, die manchmal vorkommt, aber sobald ich wirklich in der Geschichte drin war fiel sie mir gar nicht mehr auf, denn die kurzen Unterbrechungen waren gut, um meine Gedanken zu ordnen.
Es gab nur einen Punkt, der mich gestört hat. Einmal geschieht etwas, bei dem ich dachte, dass Anna irgendwie darauf reagieren müsste, aber sie macht einfach weiter wie davor. Das war mir ein wenig zu unrealistisch, denn die meisten anderen hätten sicher nicht so weitergemacht.

Der Märchenerzähler ist ein großartiges, unvorhersehbares Buch, dass einen auch nach dem Lesen noch beschäftigt.




Infos zur Autorin:
Antonia Michaelis wurde 1979 in Kiel geboren. Nach dem Abitur arbeitete sie in Südindien, Nepal und Peru. Sie studierte Medizin und begann währenddessen Geschichten zu schreiben. Nun arbeitet sie als freie Schriftstellerin und hat schon zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Ein Bekanntes ist "Der Märchenerzähler".
(Quelle: Klappentext)

26. Oktober 2012

Shades of Grey - Geheimes Verlangen

Die Rechte liegen beim Verlag.

Infos zum Buch:
Autorin: E L James
Seiten: 608
Preis: 12,99 €
Verlag: Goldmann

Klappentext (vom Verlag):
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …
(Quelle: Goldmann Verlag)

Meine Meinung:
Auch ich habe es gelesen, das Skandal-Buch. Ich war sehr skeptisch , ob es mir gefallen würde.
Im Prinzip hat es mir ganz gut gefallen. Ich habe mich unterhalten gefühlt, teilweise auch anders als es wohl von der Autorin beabsichtigt war. Vor allem die ersten 50 Seiten und auch später immer mal wieder ein paar Szenen fand ich wirklich witzig, weil ich nicht nachvollziehen konnte, wie Ana so doof sein kann. So saß ich während eigentlich traurigen oder „ernsten“ Szenen lachend im Bett und ich habe meine Zweifel, dass die Autorin diesen Effekt erzielen wollte.
Im Buch geht es auch darum, dass Ana irgendwann diesen Vertrag unterschreiben sollte. Allerdings zog sich das ganze viel zu lang hin, ohne das irgendetwas passierte.
Etwas unglaubwürdig fand ich, dass Ana mit 21 so gut wie gar keine Erfahrung mit dem anderen Geschlecht hat.
Der Schreibstil und die Wortwahl waren ziemlich nervig. Anas „Innere Göttin“, die ständig erwähnt wurde, ging mir schnell auf die Nerven. Was genau diese „innere Göttin“ darstellen soll weiß ich noch nicht so genau, den sie ist etwas anderes als das Unterbewusstsein. Von den Wortwiederholungen abgesehen war der Schreibstil nicht besonders, weder gut noch schlecht.

Ich kann die verstehen, die es nicht mochten, und die, die es super fanden, denn bei Shades of Grey entscheidet der persönliche Geschmack. Mir hat es ganz gut gefallen, es gab zwar einiges, das mich manchmal gestört hat, aber ich habe mich unterhalten gefühlt und werde mir wohl auch den 2. Band bald zulegen.


Reiheninfo:
Geheimes Verlangen ist der erste Teil einer Trilogie, die anderen beiden Teile sind schon erschienen unter dem Titel Gefährliche Liebe und Befreite Lust

25. Oktober 2012

Unearthly - Dunkle Flammen

Die Rechte liegen beim Verlag.

Infos zum Buch:
Autorin: Cynthia Hand
Seiten: 432
Preis: 9,99 €
Verlag: Rowohlt

Klappentext (vom Verlag):
Clara gehört zu den Nephilim. Um ein Schutzengel zu werden, gilt es, eine Mission zu erfüllen. Doch das ist schwieriger als erwartet: Ein schwarzer Engel lässt ihre Seele in einen Abgrund stürzen und sie alles hinterfragen. Folgt Clara ihrer Bestimmung oder ihrem Herzen?
(Quelle: Rowohlt Verlag)

Meine Meinung:
Dunkle Flammen hat mir sehr gut gefallen. Allgemein mag ich Engelsgeschichten gern, allerdings gibt es diese typischen Engelsklischees, die mich meistens sehr stören. Auch bei Dunkle Flammen gab es einige Klischees, aber da die Idee sonst gut ausgearbeitet war fiel es mir fast gar nicht auf.
Ich war schnell in der Geschichte drin und fand das Buch ziemlich spannend. Es gab zwar erst gegen Ende viel Aktion, aber da man gleichzeitig mit Clara neue Dinge über die Engel erfährt wurde doch eine gewisse Spannung die ganze Zeit aufrecht gehalten.
Ein weiteres Problem mit Engelsbüchern ist oft, dass in diesen so viel über Gott gesprochen wird und man die ganze Zeit nur hört, wie gut Gott ist und es wird versucht, das Bild vom Engel als Helfer Gottes aufrechtzuerhalten. In Dunkle Flammen dagegen wurde fast gar nicht darauf eingegangen.
Clara wurde nicht als perfekt dargestellt, sie war fast wie ein normales Mädchen, mir ganz normalem Problemen und Gefühlen.
Natürlich gibt es auch in Dunkle Flammen eine Liebesgeschichte, aber sie war doch etwas anders als erwartet. Sie war ziemlich romantisch und manchmal auch ein bisschen kitschig, aber ich konnte nachvollziehen, was Clara und ihr Freund aneinander fanden.

Mir hat Dunkle Flammen gut gefallen und ich freue mich schon auf Band 2, der Anfang Oktober erscheint.



Reiheninfo:
Dunkle Flammen ist der erste Teil einer Trilogie. Der zweite Teil Heiliges Feuer ist schon auf Deutsch erschienen.

Navy Seals - Entführt

Die Rechte liegen beim Verlag

Infos zum Buch:
Autorin: Stephanie Tyler
Preis: 9,99 €
Seiten: 400
Verlag: Egmont Lyx

Klappentext (vom Verlag):
Er fürchtet weder Tod noch Teufel – bis er einer Frau begegnet, die sein Herz entflammt …Navy SEAL Jake Hansen erhält einen riskanten Auftrag: Er soll Dr. Isabelle Markham aus den Fängen von afrikanischen Rebellen befreien. Unter größten Gefahren kann Jake die hübsche Frau retten, die eine seltsame Anziehungskraft auf ihn ausübt. Zurück in der Heimat kommt es zu einem weiteren Anschlag auf Isabelles Leben, und nur Jake steht zwischen ihr und dem sicheren Tod ...(Quelle: Egmont Lyx)


Meine Meinung:
Nach Sarahs Rezension ging ich voller Vorfreude an dieses Buch ran, aber schnell wurde meine Begeisterung gedämpft.
Die Geschichte war mir etwas zu langweilig, es wurde ständig nur von der Bedrohung durch Rafe gesprochen, doch wirklich geschehen ist erst gegen Ende etwas. Meist stört mich das nicht besonders, denn normalerweise sind mir die Protagonisten sympathisch und ich bin schon ziemlich zufrieden, wenn die Liebesgeschichte voran geht und nicht allzu viel Spannung vorkommt, allerdings fand ich bei Entführt die Protagonisten unsympathisch, so dass mich auch die Liebesgeschichte nicht fesseln konnte. Ich konnte gar nicht nachvollziehen was die Beiden aneinander fanden.
Teilweise war ich wirklich gelangweilt und so blieb das Buch teilweise tagelang unbeachtet auf meinem Nachttisch liegen. Erst gegen Ende konnte mich das Buch dann doch noch fesseln, so dass ich die letzten 100 Seiten in einem Rutsch durchlesen konnte. Es gab endlich etwas Aktion und schlussendlich habe ich es nicht bereut, dass Buch gelesen zu haben.

Für mich war Entführt leider nur mittelmäßig, trotzdem freue ich mich auf die Folgebände.



Reiheninfos:
Entführt ist der erste Teil einer Trilogie. Entlarvt, der zweite, und Verdächtig, der dritte Band, sind Beide schon erschienen. 

20. Oktober 2012

Legend - Fallender Himmel

Legend – Fallender Himmel
Die Rechte liegen beim Loewe Verlag
Infos zum Buch:
Autorin: Marie Lu
Seiten: 368
Preis: 17,95 €
Verlag: Loewe

Klappentext (vom Verlag):
Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende!
Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist.
(Quelle: Loewe Verlag)

Meine Meinung:

Legend ist eine neu erschienene Dystopie, die schon einige begeistern konnten und von vielen als absolutes Must-Read angepriesen wird. Und so bin auch ich nicht darum herum gekommen und ich habe es nicht bereut.
Legend fängt spannend an, geht spannend weiter und endet genauso auch wieder. Nach wenigen Seiten war ich in der Geschichte drin und war gespannt, wie es weiter geht.
In Legend ist die Welt und die Regierung anders als heutzutage, allerdings wurde nicht darauf eingegangen, warum es sich so verändert hat. Das hat mich etwas gestört.
Die Liebesgeschichte zwischen Day und June ist nicht dominierend, anders als am Anfang vermutet. Sie hat mir ziemlich gut gefallen und war nicht schnulzig.

Allgemein hat mir Legend gut gefallen, aber ich fand nicht, dass es aus der Masse der Dystopien heraussticht.



Reiheninfo:
Legend ist der erste Teil einer Trilogie.


Legend war gut und ich habe mich nicht umsonst auf dieses Buch gefreut, aber ein bisschen mehr habe ich mir davon schon erhofft gehabt. Trotzdem denke ich, dass der Titel "Hype des Monats" angebracht ist.

Die Königliche

Die Rechte liegen beim Verlag
Infos zum Buch:
Autorin: Kristin Cashore
Seiten: 568
Preis: 19,90 €
Verlag: Carlsen

Klappentext (vom Verlag):
Seit dem Tod ihres tyrannischen Vaters ist Bitterblue die alleinige Herrscherin eines ganzen Königreichs. Während sie langsam in ihre Aufgabe hineinwächst, muss sie sich unausweichlich der Vergangenheit stellen: Wer war ihr Vater, König Leck, wirklich? Was gehört zu den Lügengebäuden seiner Herrschaft und was ist tatsächlich die Wahrheit?
Für ihre Nachforschungen schleicht sich Bitterblue Nacht für Nacht verkleidet aus dem Schloss, schließt unter falschem Namen ungewöhnliche Freundschaften in den Straßen und Wirtshäusern und verstrickt sich ihrerseits in ganz neue Lügen ...
(Quelle: Carlsen Verlag)


Meine Meinung:
Leider hat mir Die Königliche nicht so gut gefallen wie ich mir erhofft habe. Es war nicht schlecht, eigentlich sogar ziemlich gut, aber doch viel schlechter als ich es mir erhofft habe.
Der Anfang war ziemlich interessant, den man erfährt was momentan in Monsea, Bitterblues Königreich, geschieht und was dort alles schief läuft. Als dann Bitterblues nächtliche Ausflüge begannen wurde es sehr interessant, denn sie lernt neue Menschen kennen und ist ständig in Gefahr,  überfallen zu werden.
Nach wenigen Kapiteln wendet sich die Handlung wieder fast ausschließlich dem Schloss zu und man darf mit Bitterblue zusammen rätseln, was in ihrem Schloss und dem Königreich alles nicht so läuft wie es sollte.
Anfangs kam ich noch ziemlich durcheinander mit den Namen, den anfangs wurde man mit den verschiedensten Personen konfrontiert, die oft komplizierter klingende Namen hatten.
Schnell merkt man, dass viele der Personen um Bitterblue herum nicht das tun, was sie machen sollten, aber was sie stattdessen vorhaben lässt sich nicht durchschauen.
Fast das ganze Buch über lag meine Bewertung bei guten 4 Sternen, allerdings konnte ich bei diesem Ende dann doch keine 4 Sterne mehr vergeben, denn ich war so enttäuscht bei dem, was die Autorin gemacht hat. Es gab noch so viele ungeklärte Dinge und für mich war das noch kein richtiges Ende, es kam mir vor als hätte die Autorin vergessen den Schluss des Buches zu schreiben.
Gut gefallen hat mir aber, dass Charaktere aus den vorherigen Büchern auftauchten und man mehr über Leck erfahren konnte.

Leider hat mich der abschließende Band sehr enttäuscht zurückgelassen. Wem die ersten Beiden gefallen haben der sollte auch den 3. lesen, allerdings sollte man seine Erwartungen niedrig setzten, damit man nicht allzu sehr enttäuscht wird.



Reiheninfo:
Die Königliche ist der 3. Teil einer Reihe, die damit voraussichtlich beendet ist. Der erste Teil heißt Die Beschenkte und der 2. Die Flammende.


Für mich hat Die Königliche den Hype des Monats absolut nicht verdient. Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt und das nicht wirklich vorhandene Ende ließ mich absolut unzufrieden zurück.

10. Oktober 2012

Neue Bücher

Es wird mal wieder Zeit für einen Neuzugängepost, der letzte ist immerhin schon 12 Tage her. In dieser Zeit hat sich einiges hier angesammelt. Insgesamt 10 neue Bücher sind angekommen, davon ist aber nur 1 selbst gekauft.

Oben sieht man Dark Love, das hatte ich als Wanderbuch verschickt und mittlerweile ist es wieder bei mir angekommen, also kein Neuzugang Links daneben ist Immortal Beloved - Entflammt, das kam bei mir als Wanderbuch an. Wirklich Lust habe ich darauf momentan nicht, aber gelesen wirds wohl trotzdem. Cold Belt habe ich von der Autorin zugeschickt bekommen, danke dafür. Kinder des Nebels habe ich bei Jakobus gewonnen. Eiskalte Liebe habe ich mir im Supermarkt gekauft, das gabs als Mängelexemplar für 3 €. Alle anderen habe ich mir ertauscht, auch wenn mich die Post momentan wirklich nervt, denn es dauert ewig, bis meine verschickten Bücher endlich ankommen.
Kyria & Reb habe ich schon gelesen und fands auch ziemlich gut, Traumsplitter lese ich momentan.
Obwohl ich diesen Monat schon einiges gelesen habe, habe ich jetzt, nachdem ich alle Bücher auf einmal gesehen hab, doch so meine Zweifel, dass ich das noch ausgleichen kann, vor allem da noch ein paar Bücher auf dem Weg zu mir sind. Der SuB-Abbau wird wohl dieses Jahr nichts mehr, dabei wäre ich doch gern noch unter 150 gekommen. Aber ich werde weiter mein bestes geben, so dass ich ihn wenigstens auf 160 bekomme, selbst das wäre schon ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

Habt ihr eigentlich mal wieder Interesse an einem Post über meine Bücherregale? Den letzten gab es, glaube ich, im März, und seit dem hat sich einiges verändert, es gab ein weiteres Bücherregal, es kamen Unmengen an neuen Büchern dazu,... .
Muss ich eins meiner neuen Bücher besonders schnell lesen?

1. Oktober 2012

Monatsstatistik September

Gelesene Bücher: 11, Hörbücher: 1


Gelesene Seiten: 4569, Gehörte Zeit: 7 Stunden & 7 Minuten

Durchschnittliche Seitenanzahl pro Buch: 415
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 152

SuB Ende August: 143
SuB Ende September: 168
Kill-your-SuB Challenge: +16
Neue Bücher: +23

Monatsfazit:
Endlich sind die Ferien rum. Scherz, ich mag Ferien natürlich auch, wie wohl fast jeder Schüler. Allerdings lese ich in den Ferien verhältnismäßig zur Zeit weniger Bücher als jetzt wenn wieder Schule ist.  Das ergibt zwar nicht allzu viel Sinn, aber es ist trotzdem so.
Es sind wieder einige neue Bücher dazu gekommen und ich habe auch wieder einige ausgemistet, aber jetzt sind dann alle weg, die ich nicht mehr lesen will, und deshalb hilft mir diese Technik im Oktober nicht mehr weiter. Mein Ziel: Für 3 gelesene Bücher darf ich mir 1 neues kaufen. Ob das dann so funktioniert wie ich es will weiß ich noch nicht. Da momentan noch einige Tauschbücher auf dem Weg zu mir sind werde ich diese nicht dazu zählen, da die Meisten meinen SuB gar nicht erhöhen, da ich sie gegen Bücher von meinem SuB getauscht habe.
Zu fast allen Büchern, außer zu Ghostwalker und Verwandlung, wird eine Rezension kommen, teilweise sind sie schon geschrieben, nur noch nicht veröffentlicht. Zu Die Beschenkte gibt schon eine Rezension.