31. Juli 2012

Grimm

Infos zum Buch:
Autor: Christoph Marzi
Seiten: 556
Preis: 17,99€
Verlag: Heyne
Leseprobe

Inhalt:
Weich nie vom Weg ab...
So lautet die Mahnung in "Rotkäppchen", jenem Märchen der Brüder Grimm, das Vesper Gold vor vielen Jahren von ihrem Vater erzählt wurde. Doch was diese Worte wirklich bedeuten, erfährt Vesper erst, als an einem stürmischen Herbsttag Wölfe durch die Straßen der Stadt streifen und alle Kinder in einen rätselhaften Schlaf fallen.
(Quelle: Buchrückseite)

Meine Meinung:
Auf Grimm bin ich durch Zufall gestoßen und da es gute (Amazon-)Bewertungen hatte habe ich es dann gekauft - und es nicht bereut.
Der Titel weist ja schon darauf hin, in dem Buch kommen die Märchen der Grimm-Brüder vor. Wie die meisten Kinder habe ich Märchen geliebt und war deshalb gespannt, was Christoph Marzi daraus gemacht hat. Die Idee und die Umsetzung sind ihm gut gelungen.
Schon am Anfang merkt man, dass die Protagonistin Vesper anders ist als die meisten Jugendlichen. Nicht das sie übernatürliche Kräfte besitzt oder besonders viele seltsame Dinge um sie herum geschehen, sondern das sie sich schlecht anpassen kann, nur das Schlechteste von den Menschen denkt, häufiger die Schule schwänzt und Entschuldigungen fälscht. Während des Buches macht Vesper viele Strapazen durch und entwickelt sich weiter, doch ihre Grundcharakterzüge bleiben erhalten, was sie auch realistisch macht.
Teilweise war Grimm etwas vorhersehbar, trotzdem hat es Christoph Marzi geschafft, immer wieder Spannung aufkommen zu lassen an den Stellen, die man nicht vorhersehen konnte.
Wer am Liebsten Bücher mit Liebesgeschichten liest ist bei diesem Buch nicht falsch, denn Liebe kommt vor. Die Liebesgeschichte beginnt zwar erst in der 2. Hälfte des Buches und sie spielt nicht die Hauptrolle wie in anderen Büchern, was mir gut gefallen hat. Vesper hat nicht alles vergessen, nur weil sie sich verliebt hat, sondern hat sich trotzdem noch auf ihr Ziel konzentriert und die Liebesgeschichte war eher nebenbei im Buch.

Grimm hat mir gut gefallen, nur teilweise hat die Spannung etwas gefehlt. Deshalb vergebe ich 4/5 Sternen.

*Buch kaufen*

Infos zum Autor:
Christoph Marzi, Jahrgang 1970, wuchs in Obermendig nahe der Eifel auf, studierte in Mainz und lebt heute mit seiner Familie im Saarland. Seit dem großen Erfolg seiner Sage um die Uralte Metropole (Lycidas, Lilith, Lumen und Somnia) ist er einer der erfolgreichsten deutschen Phantastik-Autoren.
http://www.christoph-marzi.de
(Quelle: Klappentext)

Andere Bücher des Autors:

1 Kommentar:

  1. Um das Buch schleiche ich auch schon eine halbe Ewigkeit herum, vielleicht kauf ich es mir nach deiner Rezi jetzt doch mal ;-)

    AntwortenLöschen