5. Juli 2012

Books & Braun - Das Zeichen des Phönix



Infos zum Buch:
Autorin: Pip Ballantine; Tee Morris
Seiten: 506
Preis: 9,99 Euro
Verlag: Lyx

Inhalt:
Wellington Books ist Archivar im Ministerium für Eigenartige Vorkommnisse. Eliza Braun arbeitet im Außendienst als Geheimagentin. Sie hat eine Vorliebe für Sprengstoff und als sie es bei einem Einsatz damit ein wenig übertreibt wird sie als Strafe zu Books ins Archiv versetzt. Dort entdecken sie einen alten ungelösten Fall dem sie nachgehen. Dabei kommen sie einer alten Geheimgesellschaft auf die Spur ...

Meine Meinung:
Nachdem ich auf der Lyx-Facebookseite einige Zitate zu Books & Braun gelesen habe wollte ich dieses Buch unbedingt haben. Dementsprechend waren meine Erwartungen an dieses Buch hoch. Doch leider wurde ich etwas enttäuscht.
Schon dem Cover sieht man an, das das Buch dem Steampunkgenre angehört. Es kamen auch einige Steampunkelemente vor, die gut beschrieben wurden.
Books & Braun ist das erste Lyx-Buch, das ich gelesen habe, (außer Vampire Academy, aber das ist eigentlich eine Jugendbuchreihe), in dem es keine Sexszenen zwischen den beiden Protagonisten gibt. Allgemein gab es nur eine Sexszene und diese wurde nicht genau beschrieben. Dafür hat sich das ganze Buch über Spannung zwischen den Hauptcharakteren aufgebaut. Dadurch kam es zu einigen witzigen Dialogen und ich habe mich teilweise gut amüsiert.
Leider hat mir die Spannung während des Buches gefehlt. Die ersten Kapitel waren noch spannend, aber die nächsten 350 Seiten waren dann ziemlich lahm. Es gab zwar ein paar Szenen, in denen Aktion vorkam, aber es konnte mich nicht wirklich mitreißen. Erst in den letzten 100 Seiten kam Spannung auf und dann hat es mir auch noch gut gefallen.

Insgesamt konnte es mich nicht wirklich mitreißen. Den 2. Teil werde ich wohl trotzdem lesen. 3/5 Sternen

*Buch kaufen*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen