3. Juni 2012

Finding Sky



Infos zum englischen Buch:
Autorin: Joss Stirling
Seiten: 314
Preis: 7,80€
Verlag: Oxford

Inhalt:
Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat ...(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:
Die Geschichte in Finding Sky war anders als erwartet. Ich muss zugeben, als ich mir das Buch bestellte hatte ich den Klappentext nicht gelesen, deshalb wusste ich auch nicht genau was auf mich zukommt. Im Nachhinein habe ich ihn doch noch gelesen und ich hätte mir vom Klappentext her eine schnulzige Liebesgeschichte erwartet, mit nicht viel Handlung drumherum. Das erste Drittel über ging es auch größtenteils um die Beziehung zwischen Sky und Zed, aber dann kam Spannung in die Geschichte. Dinge geschehen, mit denen man nicht rechnet und die Liebe spielt größtenteils eine untergeordnete Rolle.
Die Charaktere in dem Buch konnten mich nicht überraschen, es war von Anfang an klar wer gut ist und wer böse. Das fand ich zu einseitig und vorhersehbar.
Die Idee mit den Savants fand ich wirklich gut, zwar nichts wirklich neues, aber die Autorin hat es gut umgesetzt und deshalb hat mich das nicht gestört.

Finding Sky hat mir gut gefallen, deshalb gebe ich 4/5 Sternen.

*Buch kaufen*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen