17. September 2011

Neue Bücher 4

Seit dem ersten September sind wieder 11 neue Bücher dazugekommen. Mittlerweile reicht mein SuB-Regalfach für kein weiteres Buch mehr, ich sollte mal wieder ein wenig schneller lesen als kaufen.

Bei Amazon habe ich Demonica 1, Darkyn 1, Ghostwalker 1 und Gestaltwandler 1 bestellt.
Momentan lese ich Darkyn, die anderen habe ich alle schon gelesen, zu Demonica gibts ja schon eine Rezi, zu den anderen wirds wahrscheinlich auch bald eine geben.

Dann kam meine Arvellebestellung an, da gabs Eragon 3 für 12 € statt für 25 € im Laden, also hab ich zugeschlagen. Weils aber erst ab 15 € Versandkostenfrei ist hab ich mir noch zwei andere Bücher mitbestellt, das eine für 1,5 € und das andere für 2,5 €.
Eragon ist auf Deutsch, die beiden anderen auf Englisch. Es sind die ersten englischen Bücher die in meinem Regal einziehen durften.

Dann habe ich von Philine 2 Bücher gekauft
Auf die Beiden freue ich mich schon sehr, Flames ´n` Roses stand schon auf meiner Wunschliste bevor es erschienen ist.

Dann habe ich noch 2 Reziexemplare bekommen.

16. September 2011

Demonica1: Verführt


Inhalt (von Lyx):
Als Dämonenjägerin führt Tayla Mancuso ein Leben voller Gefahren. Eines Tages wird sie verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, das von Dämonen in Menschengestalt geleitet wird. Der Chefarzt der Klinik, der attraktive Eidolon, rettet Tayla das Leben und weckt eine tiefe Leidenschaft in ihr. Doch als Inkubus ist er eigentlich ihr Erzfeind. Auch Eidolon fühlt sich zu der feurigen Jägerin hingezogen. Er glaubt, in ihr seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Da werden einige Dämonen ermordet aufgefunden, deren Leichen grausam verstümmelt wurden. Eidolon und Tayla machen sich auf die Suche nach dem Mörder.



Meine Meinung:

Anfangs fand ich das Buch schlecht. Bis ca. S.100 hab ich mir wirklich überlegt, ob ich es wieder weglegen soll oder doch nicht. Der Grund: Tayla, eigentlich grade erst zusammengeflickt worden, ist sofort ganz verrückt nach Eidolon, dem super sexy Chefarzt, und da kommt dann auch schon die erste Sexszene. So seltsam wars ungefähr bis S. 100, dann ist das Buch wirklich gut geworden.
Das Buch hat dann eine etwas andere Handlung bekommen. Es ging zwar immer noch um die Liebesgeschichte zwischen Eidolen und Tayla, aber es gab nun auch die Suche nach den Mördern der Dämonen.
Nach der Anfangsphase fand ich Eidolon und Tayla sehr symphatisch und die Gedanken und Handlungen wurden nachvollziehbar.
Auch absolut toll fand ich Eidolons Brüder, Shade und Wraith, die Beiden waren gut beschrieben und haben beide ihre eigenen Probleme, trotzdem sind sie alle füreinander da.
Gut fand ich auch, dass die Geschichte nicht vorhersehbar war.
Am Anfang wurden Begriffe erklärt, damit man einen Überblick hat was die Wörter bedeuten, das fand ich gut. Allerdings wäre es noch besser gewesen, wenn man es um ein paar Dämonenarten erweitert hätte.
Für Sensible ist dieses Buch eher weniger geeignet, denn es ist teilweise ziemlich brutal, allerdings fand ich es nicht so schlimm.
Auch gut war, das der Titel "Demonica" im Buch auch vorkommt, dort heißt die "Dämonenbibel" Daemonica.

Das Buch konnte mich überzeugen, ich freue mich auf den 2. Teil und gebe 4 von 5 Sternen. Im 2. Teil, der im November 2011 erscheint, geht es um Shade.


Die Rezension ist ein bisschen wirr, außerdem kann ich nicht genau ausdrücken was ich eigentlich denke, aber ich bin mittlerweile richtig müde, weil ich diese Woche wieder früh aufstehen musste, und genervt, weil meinem Bruder sein Laptop nicht so tut wie ich will.
Eine gute Rezi, die genau das sagt was ich eigentlich auch sagen wollte findet ihr hier!
Momentan ist mein Blog nicht ganz aktuell, ich lese mittlerweile ganz andere Bücher, meine Rezensionsübersichtsseite muss ich mal fertig machen, aber die will sich nie so speichern lassen wie ich will, da kommt immer bloß eine Fehlermeldung. Deshalb probiere ich es morgen nochmal.
Morgen kommt auch ein Post über meine neuen Bücher, 11 Stück sinds schon wieder.

10. September 2011

Hallo ihr alle,
in nächster Zeit weiß ich nicht wie oft ich etwas posten kann, mein Laptop muss nämlich zur Reparatur eingeschickt werden und ich weiß nicht wie oft ich an den PC meiner Eltern oder an das Laptop von meinem Bruder kann.
Am Montag geht bei mir die Schule wieder los und so seltsam es sich auch anhört, aber ich freue mich ein bisschen darauf.
Bald kommen zwei Bücherbestellungen bei mir an, insgesamt hab ich mir 9 Bücher bestellt, 2 darf ich aber noch nicht lesen, die bekomme ich zum Geburtstag geschenkt von meinen Eltern (+Harry Potter Filme 1-7).
Ich versuch bald eine Rezi zu Firelight, Mortal Kiss und Rubinrot zu machen, dann muss ich nur noch schauen wann ich sie hochladen kann. 

8. September 2011

Angel Eyes - Zwischen Himmel und Hölle


Klappentext:
Zwischen Himmel und Hölle liegt nur ein Herzschlag.

Als Frannie Luc zum ersten Mal begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch: Der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Draufgänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit einer besonderen Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt.
Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich' s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes …


Inhalt: 
Luc(ifer) ist ein Dämon, der aus der Hölle geschickt wurde um Frannies Seele zu markieren. Diese weiß nichts davon, deshalb verliebt sie sich in ihn. Da Frannie eine mächtige Gabe hat kann der Himmel nicht zulassen, dass sie für die Hölle markiert wird und schickt Gabe(riel), einen Engel. Auch dieser versucht Frannies Seele zu markieren und bald weiß Frannie nicht mehr was sie von alldem denken soll.


Angel Eyes ist ein Buch, das ich nicht für jeden empfehlen kann. 
Gut fand ich die abwechselnden Sichtweisen, die Kapitel sind immer unterteilt und es wechselt zwischen der Sicht von Luc und Frannie. Die Denkweise der Charaktere ist unterschiedlich, was mir gut gefallen hat. Ich habe die ersten 20 Seiten gebraucht um mich an die Sichtweisen zu gewöhnen, ab dann fand ich sie super.
Ich habe die Geschichte gut verstanden, da man schon von Anfang an weiß wer und was Luc und Gabe sind.
Auch gut gefallen hat mir die Idee der Autorin, dass Luc Gefühle als Geruch wahrnehmen kann, zum Beispiel bedeutet Knoblauchgeruch Hass.
Allerdings gibt es auch Dinge, die mir nicht gefallen haben.
Die Hauptprotagonistin Frannie war absolut hormongesteuert. Zuerst knutscht sie mit Luc rum, dann merkt sie , dass er ein Trottel ist, deshalb geht sie zu Gabe und knutscht mit ihm rum. Dann geht sie wieder zu Luc,... . So ging es den größten Teil der Handlung über.
Die ganze Zeit über geht es um das Markieren von Frannies Seele, aber als es dann passiert ist es absolut unspektakulär. Innerhalb von einem Satz erfährt man, dass sie markiert ist, obwohl doch das ganze Buch über eigentlich darum geht.
Die Idee war gut, aber nicht so gut ausgearbeitet.

Wer eine Geschichte mit Beziehungschaos für zwischendurch will sollte Angel Eyes lesen. Ich gebe 3 von 5 Sternen!

Einen herzlichen Dank an den Rowohlt Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.