31. Juli 2011

Nachtlilien

Seit Generationen lastet auf der Familie der jungen Jerusha ein schrecklicher Fluch: Alle Frauen sind dazu verdammt, den Menschen zu verraten, den sie am meisten lieben. Jerusha droht das gleiche Schicksal, als sie Kiéran begegnet, einem Krieger, der nach einer schweren Schlacht erblindet ist. Jerusha verliebt sich in ihn, doch sie will ihn auf keinen Fall ins Unglück stürzen. Aber ist es richtig, der wahren Liebe für immer zu entsagen? Oder ist es Zeit, eine Entscheidung zu treffen, auch wenn es die mutigste und gefährlichste ihres Lebens sein wird? Siri Lindbergs Debüt »Nachtlilien« lässt einen nicht mehr los – romantisch, spannend und fesselnd wie ein gefährlicher Liebesbann.

Nachtlilien ist ein Buch, das ich fast nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich war von Anfang an gefesselt und wollte immer wissen was als Nächstes passiert. Es ist auch mal ein ganz anderes Fantasybuch mit Liebesgeschichte, nicht das üblich, das man überall findet.
Jerusha und Kiéran sind nicht die üblichen Superhelden, die man in den meisten Büchern findet. Sie haben Schwächen und Probleme, die sie bewältigen müssen. Auch kommen die beiden nicht immer problemlos miteinander aus.
Das einzige was es am Anfang ein bisschen schwer gemacht hat in das Buch hineinzufinden waren die anfangs seltsam klingenden Namen, wie Jil' Quanor.

Alles in allem ist das Buch echt richtig gut und bekommt 5 Sterne!

1 Kommentar:

  1. Hay Corinna :)
    Dein Blog ist echt cool auch wegen der Gestaltung und so :) ,deshalb bin ich jetzt Regelmäßiger Leser,dein Blog steht jetzt auch auf meinem Blog unter ,,Blogliste" vielleicht schaust du mal vorbei und wirst auch Regelmäßiger Leser :)
    Link : http://sabrinas-books.blogspot.com/

    AntwortenLöschen