12. Juni 2011

Der Kuss des Dämons

Julien ist neu an der Highschool, er sieht gut aus und seine Freundinnen wechselt er ständig. Doch dann verliebt er sich in Dawn und sich in ihn, doch Julien hat ein Geheimnis, welches für Dawn zu einer großen Gefahr wird.

Anfangs erinnert das Buch ziemlich an Twilight, aber im Lauf der Geschichte entsteht eine eigene Handlung, die nichts mit Twilight zu tun hat.
Dawn war mir sehr symphatisch während Julien anfangs ein ziemlicher Kotzbrocken ist, dem man gerne mal eine reinschlagen würde. Doch im Lauf der Geschichte, als man ihn besser kennen lernt, wird er freundlicher und man kann seine Handlungen nachvollziehen.
Am Ende gibt es eine Wendung der Geschichte nach der man eindeutig nicht mehr sagen kann das es sich bloß um eine Twilight Nachmache handelt.

Ich fand das Buch ziemlich gut, deshalb geb ich 4,5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen